Supervision

Supervision als Beratung im beruflichen Kontext richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen im psychosozialen und im pädagogischen Arbeitsfeld, die die Qualität ihrer Arbeit erhalten oder verbessern möchten.

Sie unterstützt:
bei der Entwicklung von Fähigkeiten und Methodenkenntnissen

  • bei der Einzelfallanalyse
  • bei der Planung und Umsetzung hilfreichen Vorgehens in der Arbeit
  • bei der Integration vielfältiger theoretischer Bezugsrahmen und praktischer Vorgehensweisen
  • bei der Entwicklung von Selbstsicherheit und eigenem Stil
  • bei der Differenzierung und Umsetzung von Rollen und Aufgaben
  • beim Umgang mit Konflikten und der Verbesserung von Arbeitsbeziehungen
  • bei der Erarbeitung neuer Konzepte und Perspektiven
  • bei der Umsetzung von Veränderungsprozessen

Supervision fördert die Entwicklung und Erhaltung von Zufriedenheit im Beruf und dient der Qualitätssicherung am Arbeitsplatz.

Supervision als Methode richtet sich sowohl an einzelne als auch an Gruppen, ihre Zielrichtung kann das Team und seine Dynamik als auch die Fallarbeit sein.